Datencheck

Bei der Erstellung von Druckdaten gibt es einige Kriterien zu beachten, damit Ihre Drucksachen reibungslos von der Druckvorstufe in den Druck gegeben werden können. Unser Ziel ist es Sie mit der Qualität Ihrer Druckprodukte absolut zufriedenzustellen.

Deswegen kontrolliert unsere Druckvorstufe vor jedem Druck, ob die Vorlagen den Anforderungen an die jeweiligen Druck- und Weiterverarbeitungsverfahren genügen. Wir helfen und beraten den Kreativen via Telefon oder E-Mail über sinnvolle Änderungen an den Druckdaten und zeigen die Fehlerquellen in der gelieferten Datei auf. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns noch noch vor der Erstellung Ihrer finalen Druckdaten anzusprechen!

Hier erfahren Sie die wichtigsten Punkte, die wir bei Eingang Ihrer digitalen Vorlagen prüfen und Tipps dafür, wie Sie Ihre Produkte ideal auf den Druckprozess bei uns vorbereiten können.

Seitenumfang und Seitenformat:

Wir überprüfen, ob die Anzahl der Seiten in Ihrer PDF-Datei mit dem von Ihnen gewünschten Seitenumfang übereinstimmt und ob das Seitenformat (Trimbox) zu dem von Ihrem bestellten Produkt passt.

Auflösung:

Die beste Qualität erzielen Sie bei einer Bildauflösung von 350 dpi, Bitmaps (Strichgrafiken) benötigen eine optimale Auflösung von 1200 dpi. Eine geringere Auflösung führt dazu, dass die entsprechenden Elemente pixelig oder unscharf gedruckt werden. Ab 200 dpi wird kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. Texte, Grafiken und Logos sollten möglichst als Vektorgrafik/Text vorhanden sein.

Anschnitt:

Durch die natürlichen Eigenschaften von Papier kann es beim Schneiden zu Abweichungen von bis zu 1 mm kommen. Üblich ist in unserer Druckerei daher ein umlaufender Randanschnitt von 3 mm.

Farbmodus/Farbraum:

Zu druckende Dokumente sollten in CMYK angelegt werden. Zu beachten ist, dass bei einer Konvertierung von RGB in CMYK geringfügige Farbabweichungen entstehen können.

Farbprofile:

Die größtmögliche Übereinstimmung von Bildschirmansicht (kalibrierter Bildschirm) und Druck erhalten Sie mit folgenden Farbprofilen: PSO Coated V3 für gestrichenes und PSO Uncoated V3 für ungestrichenes Papier. Bitte beachten Sie allerdings, dass es sich um eine Simulation handelt. Das breite Sortiment unterschiedlicher Papiere mit verschieden Oberflächenstrukturen und Weißtönen hat großen Einfluss auf das Endergebnis.

Schriften:

Um Texte genau so ausdrucken zu können, wie Sie bei Ihnen am Bildschirm beim Entwerfen erscheinen, müssen alle verwendeten Schriftarten in das PDF-Dokument eingebettet oder mit der Vorlage mitgeliefert werden.

Sonderfarben:

Die Anzahl der Sonderfarben muss bei der Vorlage mit dem von Ihnen bei uns in Auftrag gegebenen Produkt übereinstimmen. Wir empfehlen die Spotfarben der Farbbibliotheken von Adobe CC zu entnehmen.

Rechtschreib-, Satzfehler:

Wir überprüfen Ihre Daten nicht auf Inhalt, Umbrüche, orthografische und grammatikalische Korrektheit. Bitte fragen Sie dies bei Bedarf möglichst vor Angebotserstellung an.

Korrektur Ihrer Druckdaten:

Bitte beauftragen Sie uns kostenpflichtig zur Korrektur Ihrer Druckdaten.

Professioneller Datencheck bei Elbtal Druck

Wir produzieren keine Druckerzeugnisse ohne vorausgehenden Datencheck. Nach der Überprüfung der Druckdaten erhalten Sie von uns eine E-Mail zur Druckfreigabe. Sollte Ihr Dokument Fehler ausweisen stellen wir Ihnen ein Protokoll zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie Ihre Vorlage korrigieren können. Gerne steht Ihnen die Druckvorstufe bei der Korrektur auch ganz persönlich zur Seite.

Bei Fragen zu unseren Serviceleistungen bitten wir Sie uns zu kontaktieren! Wir beraten Sie gern ausführlich.